top of page

Vertrauen - naiv oder lebenswichtig?

Aktualisiert: 19. Jan.

Ja, wer anderen vertraut, wird enttäuscht. Das tut weh. Das kann teuer werden. Das bringt Wut, Frust und vielleicht kostet es auch wertvolle Lebenszeit.


Doch was ist die Alternative? Misstrauen? Das kostet auf alle Fälle Leichtigkeit, Glücksgefühle und so manche Chance. Ich kenne Menschen, die in jedem anderen einen Feind sehen. Die ihr Grundstück mit Stacheldraht „sichern“, alle Kontakte meiden und alles Gute kritisch hinterfragen. Ich habe in diese Lebensart recht tief reingeschaut und ich kann euch sagen, so macht das Leben keinen Spaß.



Doch warum fällt es manchen Menschen leicht, anderen zu vertrauen? Weil sie noch keine schlechten Erfahrungen gemacht haben? Weil sie naiv sind? Vielleicht.


Vielleicht aber auch, weil sie sich selbst und dem Leben vertrauen. Weil sie nichts wirklich umhaut. Sie wissen, dass sie ab und zu enttäuscht werden. Sie wissen, es gibt für nichts im Leben eine Garantie. Nichts ist sicher. Enttäuschungen sind ein stückweit einkalkuliert.


Ist das dann noch Vertrauen? Ja, weil sie sich auf andere einlassen können. Weil sie auch ohne 100% Sicherheit davon ausgehen, dass es gut gehen wird. Weil ihr Menschenbild grundsätzlich positiv ist.


Ich werde bestimmt noch oft enttäuscht. Doch ganz bestimmt nicht so oft, wie ich schon jetzt durch mein Vertrauen beschenkt wurde.


Wie sind deine Erfahrungen mit Vertrauen?


61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page